Übersicht Beiträge

Stillstand bei Koyo

Der Automobilzulieferer Koyo in Halle-Künsebeck hat sein Werk vorübergehend geschlossen. Grund ist – natürlich – das Coronavirus. „Freitag war der erste Schließungstag“, betätigte Geschäftsführer Jürgen Jannaber am Montag dem WESTFALEN-BLATT auf Anfrage. Im Anschluss werden […]

Koyo-Brandbekämpfer erhalten Einsatzfahrzeuge

Den ganzen Artikel lesen sie heute in ihrem WESTFALEN BLATT. Es ist ein weiterer Schritt in Richtung Optimierung der eigenen Brandbekämpfung und nicht zuletzt auch ein Zeichen der Wertschätzung für diejenigen, die im Ernstfall ausrücken […]

So steht es um Koyo – und was der Automobilm …

Der Haller Wälzlagerhersteller durchlebt erneut schwere Zeiten. Weil die Zahlen für das laufende Geschäftsjahr deutlich unter den Erwartungen bleiben, sollen die Personalausgaben gesenkt werden. Der Betriebsrat ist skeptisch . Den ganzen Artikel lesen sie hier: […]

Kleines Dreieck, große Debatte

Halle. Eigentlich geht es doch nur um ein kleines Dreieck. Wobei es im Auge des Betrachters liegt, ob sechs Hektar nun wirklich klein sind. In Relation zu den bestehenden 35 Hektar des Ravenna-Parks sind sie […]

Noch einmal 60 Stellen weniger

Vier Jahre nach der Übernahme von Timken hat der japanische Mutterkonzern JTEKT seine europäischen Koyo-Werke analysiert und neue Strategien entwickelt. Jetzt wird umstrukturiert. Und davon ist auch das Werk Künsebeck betroffen.   Von Klaus-PeterSchillig   […]

»Das Sperrschild muss weg«

Die Stadt Halle will in Sachen Baustellen-Management auch dann aktiv werden, wenn sie eigentlich nicht zuständig ist. »Und wenn wir Gefahren erkennen, dann ändern wir auch etwas«, bekräftigt Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann. Wie jetzt an der […]

Ausbildungserfolg garantiert

Am gestrigen 1. September haben sieben junge Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren ihre Ausbildung bei Koyo in Künsebeck begonnen und wenn es nach Rainer Schlüter geht, werden auch sie wie alle ihre Vorgänger ihre Lehrzeit erfolgreich beenden.

Mehr dazu lesen sie in der heutigen Ausgabe ihres Haller Kreisblattes

Feuerwehrübung bei KOYO

Am gestrigen Nachmittag dröhnten Sirenen durch Künske. Viele fragten bei uns an, was dies gewesen war… Es handelte sich um eine Ãœbung auf dem Firmengelände an der Werkstraße. Rund 45 Minuten vor dem Einsatz wurde […]

Banger Blick zu den Kollegen in Japan

Halle-Künsebeck (SKü). Die Mitarbeiter des japanischen Unternehmens Koyo in Künsebeck sind mit ihren Gedanken in diesen Tagen bei ihren Kollegen in Japan. »Wir verfolgen die Ereignisse mit großer Betroffenheit«, sagt Michael Kunow, Werkleiter in Künsebeck.

Der Willkommensgruß beim Nadellagerhersteller Koyo in Künsebeck ist auch auf japanisch geschrieben. Foto: Stefan Küppers

Bekanntlich ist das Künsebecker Werk, das sich als

Lohnender Besuch in der Welt der Arbeit

Einen in jeder Hinsicht lohnenden Besuch bei der Firma Koyo in Künsebeck unternahmen gestern die Kinder der städtischen Kita Künsebeck, die im kommenden Jahr in die Schule wechseln. Auf Einladung von Werksleiter Michael Kunow und Global Sales Manager Dimitri Loutfi, dessen Sohn die Kita besucht, bekamen die Kinder nicht nur leckere Süßigkeiten, sondern auch interessante Einblicke in die Welt der

IG Metall: für »Gleiche Arbeit – glei …

Gewerkschafter werben Prominente für die Aktion

von Herbert Gontek

Die Konjunktur zieht an, die Auslastung der Betriebe steigt in den 100-Prozent-Bereich, neues Personal wird gebraucht. Das rekrutieren die Firmen, so teilte die Gewerkschaft Metall gestern auf einer Pressekonferenz in Künsbeck mit, überwiegend aus Zeitarbeitern.

„Die Leiharbeit verdrängt im zunehmenden Maße die so genannten Stammarbeitsplätze“, sagte

Unfälle auf dem Weg zur Arbeit

Gesundheitstag bei Koyo informiert über Schutz im Straßenverkehr – »Mit 1,3 Promille greift man wirklich völlig daneben.« Jens Benson kommt gerade aus dem Verkehrssicherheitsbus des Kreises und hat sich einem fiktiven Alkoholtest unterzogen. Die Spezialbrille […]

»Auto« selbst konstruiert

Realschüler informieren sich bei Koyo über Berufsbild Ingenieur – Für einen Ingenieur ist nichts zu »schwör«? Interesse und technisches Verständnis sind jedenfalls ebenso gefragt wie Geschick beim Tüfteln und die Fähigkeit, mit anderen zusammen arbeiten […]

Neue Zeit ist angebrochen

Seit 1. Januar ist JTEKT Herr in Künsebeck – Geplanten Arbeitsplatzabbau nicht vollzogen – Von Andreas Großpietsch Äußerlich zeigen große neue Schilder, dass im Künsebecker Nadellagerwerk eine neue Zeit angebrochen ist. Seit 1. Januar ist […]