kuenske-header
kuenske-header
IMG_0022
IMG_0022
previous arrow
next arrow

Blätter –Bäume – Bibel / ab Oktober auch in …

Gepostet in Pfarrbezirk, Tipps und Termine von Freddy am 28. September 2023

Ab dem 1. Oktober ist die Stadt Halle um eine Attraktion reicher: Die Ausstellung „Blätter –Bäume – Bibel“ des Oikos-Instituts für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche von Westfalen tritt ihre Rundreise durch die evangelische Kirchengemeinde Halle an. Gemeinsam mit dem Kirchenkreis Halle lädt die Gemeinde alle ein, sich die Ausstellung anzusehen und auf sich wirken zu lassen. Kernstück sind zehn Roll-Ups, die vom Oikos-Institut in Dortmund
konzipiert wurden und dazu motivieren sollen, sich biblisch und theologisch mit Bäumen und Wäldern sowie mit dem eigenen Verhältnis zu Gott und seiner Schöpfung auseinanderzusetzen. Die Aktion richtet sich vor allem an die Kirchenkreise und -gemeinden in Südwestfalen, der Kirchenkreis Halle ist der einzige Kirchenkreis in Ostwestfalen, in dem sie zudem bisher gezeigt wird. Unter dem Leitvers „Und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.“
(Offenbarung 22,2) sollen vor allem Denkanstöße gegeben und Impulse gesetzt werden. Dabei sind gezielt Bilder und Zitate kombiniert worden, um auf die Thematik von Bäumen in der Bibel, ihre Bedeutung aber auch die Gefährdung von Bäumen und Möglichkeiten zum
Schutz aufmerksam zu machen. Es ist dabei keine Ausstellung, die fachlich tiefgehend informiert, sondern soll alle Altersklassen zum Nachdenken und gemeinsam reden animieren.
Die Ausstellung wird zunächst drei Wochen lang in der St. Johanniskirche gastieren, die Eröffnung ist am 1. Oktober 2023 im Rahmen des Erntedank-Gottesdienstes um 9.30 Uhr. Anschließend ist sie ab dem 29. Oktober im Gemeindehaus Künsebeck zu sehen, wo sie im
Rahmen des neuen Gottesdienstformats „Der 5. um 5“ um 17 Uhr eröffnet wird.

Interessierte Gruppen können sich auch gerne unter 0151-20943969 bei Saskia Burstädt
oder bei Dagmar Pahmeyer, Tel. 05201-10407 anmelden und zu weiteren Zeiten die Ausstellung besichtigen. Durch das Oikos-Institut (weitere Informationen ebenfalls bei den Organisatorinnen zu erhalten) werden zudem für verschiedene Altersgruppen Ideen und Impulse für eine weiterführende Arbeit mit dem Thema zur Verfügung gestellt. Der Besuch ist kostenlos, man freut sich aber über Spenden für den Partnerkirchenkreis Misiones im Nordosten Argentiniens. Dort gibt es das Aufforstungsprojekt Crece Selva Misionera, mit dem Schäden durch Dürre, Waldbrände und Klimawandel ausgeglichen werden sollen. Dazu werden dort 180.000 Bäume gepflanzt um 300 Hektar Waldfläche zurückzugewinnen.