Was ist Wahrheit – was ist Lüge?

Gepostet in Pfarrbezirk von Freddy am 23. September 2019

von Matthias Jörke – Diese Fragen behandelte der heutige Gottesdienst in Künsebeck, dessen Verlauf vom sog. Partnerschaftskreis erarbeitet und vorbereitet wurde. Dieser Gottesdienst stand nämlich im Zeichen der Partnerschaft zur Ev. Kirche am Rio de la Plata, der Partnergemeinde in Südamerika, die sich über die Länder Paraguay, Uruguay und Argentinien erstreckt. Neben alltäglichen Beispielen wie die oft nicht ehrliche Antwort „Danke, gut!“ auf die oft nicht ehrlich gemeinte Frage „Wie geht es Dir?“ bis hin zu Beispielen von König David aus dem Alten Testament, der sich durch Lügen bereichert hat – der Gottesdienst verdeutlichte, dass Lügen – ein menschliches Laster – sehr schnell dazu führt, dass andere Personen Schaden tragen.

Gottes Liebe dagegen ist wahrhaft, ist ehrlich. Dies verdeutlichte auch der Reisebericht von Julia Steinweg und Matthias Jörke, die im Anschluss des Gottesdienstes einen kurzen Einblick in die Jugendbegegnung gewährten, welche die beiden Künsebecker Mitte Juli nach Argentinien begleitet haben. Gemeinsam mit 9 weiteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem ganzen Kirchenkreis Halle haben sie hautnah miterleben dürfen, wie Partnerschaft zwischen tausenden Kilometern aufgebaut, aufrechterhalten und sogar ausgebaut werden kann.

Die beiden sind sich nach 2 Wochen intensiver Begegnung, thematischer Arbeit zu der Frage „was ist unsere evangelische Identität“, Sightseeing und dem ungezwungen, natürlichen Austausch mit argentinischen Jugendlichen einig: Wir wollen uns wiedersehen!

Im Anschluss an den Gottesdienst waren die Gemeindemitglieder zu Kirche und Küche eingeladen. Die Ehrenamtlichen aus Künsebeck und Küsterin Ingrid Diekmann-Vemmer haben verschiedene Salate und Bratwürstchen vorbereitet, sodass bei strahlendem Sonnenschein gemütlich beisammen gesessen und ganz dem argentinischen Motto „Es gibt keine Liebe, die größer ist, als die Liebe zum Essen“ der Sonntag genüsslich angegangen werden konnte.