Partnerschaft auf Abstand

Gepostet in Pfarrbezirk von Freddy am 15. September 2020

Partnerschaft über 1000ende von Kilometern und trotz Corona ist möglich. Mit dem festen Glauben und der modernen Technik…

Auf Einladung von Pfr. Kirsten Potz, die den Partnerschaftskreis Missiones der Kirche von Westfalen leitet, besuchten vergangenen Sonntag Pfarrerin Karla Steilmann und ihr Gatte Künsebeck. Pfr. Steilmann kommt aus Paraguay und promoviert zur Zeit in Leipzig. In ihrer Heimatgemeinde am Rio Parana, ca. 200 Kilometer von Asuncion entfernt liegt, pflegt sie ebenfalls die Partner- und Freundschaft zur westfälischen Kirche. In Argentinien aufgewachsenen, kennt sie daher auch Vito Kruger, den Musiker der bereits vor zwei Jahren in Künsebeck ein atemberaubendes Konzert gab. Auch der ehemalige Pfarrer Christian Stephan zählt zum Partnerschaftskreis von Missiones.

Karla Steilmann predigte auf deutsch über Freundschaften auf Entfernung und wie und warum sie so wichtig sind. Früher wurden Briefe geschrieben, heute haben wir Dank der modernen Kommunikation viel mehr unkompliziertere Möglichkeiten. Und es klappt hervorragend, wenn man bedenkt, wie weit Paraguay von Künsebeck entfernt liegt – trotzdem sind wir im ständigen Kontakt und Austausch.

Im Gebet und auch im Handeln sollten wir dennoch nicht nur die Freunde und Partner nicht vergessen, sondern auch denen helfen, die unsere Hilfe brauchen. Wie die Bewohner des Lagers auf Lesbos oder die Demonstranten in Belarus.

Zum Abschluss luden Küsterin Ingrid Diekmann Vemmer und Pfarrerin Karin Hanke zu Kaffee und guten Gesprächen. Karla erzähle aus ihrer Heimat, der Dokotorarbeit und lud zum Austausch nach Paraguay 🙂