Nun danket alle Gott…

Gepostet in Pfarrbezirk von Freddy am 05. Oktober 2020

Da hatten Wind und Regen ein Einsehen mit den Künsebeckern…. Stand in jeder Wetter-App doch Regen auf dem Programm. Mutig wie Künsebecker nun mal sind, bauten sie trotzdem Coronakonform den Altar und die Bestuhlung im Garten des Gemeindehauses auf. Dank der neuen Mauer des Kalkwerkes Müller konnten Gabentisch und Kreuz von allen der über 50 Gäste gut gesehen und bestaunt werden. Der Wind wehte allen ein frisches Lüftchen um die Nase, so durfte mit dem gewissen Abstand auch endlich wieder gesungen werden. Pfarrerin Karin Hanke machte deutlich, wie wichtig das Danken im allgemeinen und auch für Gottes Gaben ist. Nach einigen Hitzesommern ist eine reiche Ernte nicht selbstverständlich. Der Klimawandel ist nicht wegzudiskutieren und die Menschen sind angehalten mit und ohne Corona ihr Handeln zu überdenken. Im Anschluss hatte Küsterin Ingrid Diekmann Vemmer zu frischem Brot mit Kräutern vom Biohof Künsemöller und heißem Kaffee geladen. Und wie vom Sonntagswind verweht, klappte der Abbau Dank der starken Männer und Frauen aus dem Dorf wie von selbst….