Lekker Lekker Amsterdam

Gepostet in Pfarrbezirk von Freddy am 28. Oktober 2019

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen… Was aber wenn gleich ein Pfarrbezirk eine Reise unternimmt? Dann ist wohl viel Geschnatter angesagt – und so war es auch auf der dreitägigen Erwachsenenfreizeit des Pfarrbezirkes Künsebeck.

Freitag noch im Dunkeln startete die Gruppe unter der Leitung von Ulrike Twelker in die Landeshauptstadt der Niederlande. Angekommen wurde gemeinsam die Stadt erkundet. Schnell stellte sich heraus, so vielfältig die Stadt, so auch die Interessen der Reisenden. In Kleingruppen standen am Freitag dann etliche Programmpunkte auf dem Plan. Neben dem Katzenmuseum wurde geshoppt, Pommes gegessen, Blumen bestaunt, eine Grachtenfahrt unternommen und viele Kirchen von Innen und Außen besichtigt.

Am Abend dann traf man sich im Vergnügungsviertel dem Leidseplein zum gemeinsamen Essen und Biergärten unsicher machen…

Samstag stand im Zeichen von Kultur und Bewegung. Die Auswahl war riesig, neben dem Mitmachmuseum Nemo und dem Rijksmuseum standen die Banksy Ausstellung und vieles mehr im Museumsplein auf der To Do Liste. Für den Körper wurde dann am Nachmittag was getan… Ein Teil der Gruppe radelte drei Stunden unter der Leitung der Holländerin Miriam durch die Hauptstadt und erfuhr alles über das Jordaan Viertel, den Vondelpark und die Nordstadt. Während der andere Teil im Jordaan Viertel über den Markt bummelte oder am A`dam Lookout die Beine baumeln ließ. Zum Tagesabschluss trafen sich alle auf dem Dach der Bibliothek um die Lichter der Nacht genießen zu können. Sonntag hieß es fast schon wieder Tot ziens Nederland. Morgens wurden noch die letzten Mitbringsel für Künsebeck gesucht – ja sogar 45 Minuten angestanden wurde für Kekse… (den Rest der Geschichte denkt sich jetzt jeder Leser selbst…), nochmal Pommes mit Joppiesauce gegessen, Blumenzwiebel und Kruidnoten eingetütet bevor es gemeinsam zu den Foodhallen zum Shoppen ging. Neben einer grandiosen und spektakulären Auswahl an Lebensmitteln gab es auch Designerkleidung handgemacht und Süßigkeiten vom Feinsten. Alle Künsker und alle Koffer wieder in den Bullis gabs den obligatorischen Albert Heijn Einkauf. Das Wocheneden war so bunt und lustig wie die Reisegruppe und eins war schon auf der Rückfahrt klar – wir sehen uns alle ganz schnell wieder!