Freie Fahrt Ende August

Gepostet in Lokalpolitik von Freddy am 10. August 2020

Quelle: WESTFALEN BLATT / www.westfalen-blatt.de

Die letzte Asphaltdecke fehlt noch: Aber bis zur Einmündung Kantstraße komplett durchsaniert ist inzwischen der erste Bauabschnitt des Künsebecker Wegs: 470 Meter. Seit April schon läuft der Ausbau von der Tatenhausener Straße bis zum Kreisverkehr Neulehenstraße – derzeit eine der größten Baustellen in Halle. Ende August ist die Straße wieder frei.

Geplant ist es, die Fahrbahn den Verkehrsbelastungen anzupassen. Das soll mit einem 2,55 Meter breiten Geh-/Radweg und einer 6,50 Meter breiten Fahrbahn geschehen. 900.000 Euro lässt sich die Stadt die Sanierung kosten. Für den zweiten Bauabschnitt sind noch Grunderwerbsgespräche notwendig, wie Eckhard Hoffmann, Abteilungsleiter Technik und Umwelt, sagt. Besonders schwierig sei es beim Ausbau der Straße, die anliegenden Gewerbebetriebe möglichst wenig zu behindern. „Hier möchte sich die Stadt Halle sowohl bei allen Anliegern als auch bei der Straßenbaufirma Dallmann aus Bramsche für die große Flexibilität bedanken, um die Gewerbegrundstücke jederzeit erreichbar zu halten“, sagt Eckhard Hoffmann.