Mit Bewegung und viel Liebe

Gepostet in Kita und Schule von Freddy am 01. Oktober 2020

Es ist Zeit für die Fütterung der Raubtiere in der Kindertagesstätte Hochstraße… Neben Emil, Maya und Fynn, die am Morgen ein gesundes Frühstück erhalten, bekommen auch die Hasen in der Einrichtung ihre erste Verpflegung. Leiterin Anja Holle bereitet liebevoll die Speiseabfolge vor, welche die Kinder dann an die Tiere verfüttern dürfen. Danach gibt’s Auslauf- und davon ne Menge! Die Kinder haben zum Toben und Spielen ein großes Grundstück und auch die KiTa-Hasen können durch ein von der KiTa entwickeltes Tunnelsystem in ihr zweites Freigehe. In der KiTa wird Bewegung groß geschrieben- das gilt für alle egal ob Mensch oder Tier.

Der neugestaltete Außenbereich lädt ein kreativ zu werden. Neben einer kleinen Westernecke mit Kutsche und Holzpferden (work in progress)  gibt es eine Bobbycar Rennstrecke. Wer es eher ruhig mag, der kann in die Bauecke gehen und sich kreativ ausprobieren. Holz und Werkzeug bieten allen Kindern die Chance sich handwerklich zu entfalten. Ebenso ein Bauwald. Der frisch renovierte Sandbereich ist nun mit einem Boot ausgestattet um in Gedanken die Welt zu umsegeln oder Piraten in die Flucht zu schlagen. In allen Ecken steckt eine Menge sichtbarer Hingabe zum Detail. Die Erzieherinnen haben im Corona Lockdown viele Spielmöglichkeiten selbst gebaut und gestaltet. Überall findet man die persönliche Handschrift des Teams um Anja Holle.

Einer der Höhepunkte ist der frisch gestrichene Bauwagen mit Bühne, hier kann sich verkleidet und die große Bühne betreten werden! Für jedes Kind ist etwas dabei – und eins ist sicher, in jedem Detail steckt viel Liebe.