Künsebeck - Deich Sonnenuntergang
Künsebeck - Deich Sonnenuntergang

Kultursommer im Endspurt

Gepostet in IGKB von Freddy am 20. Juli 2021

Quelle: WESTFALEN BLATT

Die Konzerte im Künsebecker Kultursommer sind am Freitag zu Ende gegangen. Marceline Daukant holte dazu ihre Gitarre und Mitmusiker Philip Knickmeier mit seinem Cajun auf die Bühne.

Rund 24 Gäste sangen und klatschten mit, als Marceline Daukant für rund eine Stunde in die Saiten griff. Dabei begann die Lokalmatadorin zunächst mit populären Cover-Songs. Nach »Knocking on Heaven‘s Door«, »Cars« und »This is the Life« schwenkte sie jedoch um zu eigenen Songs.

Dabei machte sie sich Gedanken über das Leben und die diversen Änderungen darin. So gab es »Beste Freunde«, die dennoch aus dem Leben verschwinden, und Kummer, der dafür sorgt, dass das Herz »Zerbrochen« ist. Im Mittelpunkt stand dabei stets ihre Stimme. Denn mit Gitarre und mildem und melodischem Schlagwerk blieb dafür genug Platz.

Außerdem interpretierte Marceline Daukant die bekannten Stücke stets nach ihrem Gefühl, setzte hier eine Verzierung mehr als üblich, dort eine Pause. Oft spielte sie auch mit der Geschwindigkeit. Das Publikum hatte nichts dagegen, die Texte gut zu verstehen. Vor allem als es nach dem Selbstgemachten wieder Geborgtes gab. So griff Marceline Daukant zu Klassikern wie »Wenn Du denkst«, »Zombie« und »Jolene«.

Schnell verging die Zeit im Gemeindegarten auf diese Weise. Das war auch bei den übrigen Konzerten stets so, hatte Friederike »Freddy« Hegemann bemerkt. Stets waren rund 30 Zuhörer anwesend, selbst bei regnerischem Wetter.