kuenske-header
kuenske-header
IMG_0022
IMG_0022
previous arrow
next arrow

Gesteine und ihre Bedeutung

Gepostet in IGKB von Freddy am 02. Juli 2023 Tags:

Geologische Führung in Künsebeck

Wie auch schon im letzten Jahr nahmen auch in diesem Jahr wieder Interessierte aus Künsebeck und Umgebung an einer Führung auf dem Geopfad teil. Im Rahmen des Kultursommers kamen am Sonntagnachmittag die Gesteinsinteressierten zusammen, um an der etwas anderen Wanderung durchs Dorf teilzunehmen.

Begonnen hat Saskia Burstädt ihre Führung an dem großen Kreisel im Südwesten von Künsebeck. Hier steht schon seit ein paar Jahren die Lok mit den drei Loren. In Ihnen und um sie herum verteilt die Kalksteine aus dem Kalkwerk Müller, dem letzten noch aktiven Kalkwerk in Künsebeck. Insgesamt gab es hier einmal drei Kalkwerke, die im Teutoburger Wald Kalkstein abbauten und mit Lorenbahnen in den Ortskern transportierten. Dort wurde der Kalk dann weiterverarbeitet.

Weiter ging es mit Ibbenbürener Sandstein, Findlingen und Muschelkalk. Aber auch die Entstehung des Teutoburger Waldes mit seinen drei Kämmen aus Kalk- und Sandstein war Thema an den verschiedenen Stationen. So wurde unter anderem erklärt, warum denn Sandstein und Kalkstein nebeneinander vorkommen, obwohl sie zu verschiedenen Zeiten der Erdgeschichte und eigentlich auch mal übereinander sedimentiert und zu Stein geworden sind.

Natürlich durften auch „ortsfremde“ Steine, wie der Granit oder ein Gneis Teil des Geopfades werden und so wurde auch ihre Entstehung betrachtet. Besonders der Granit war vielen bekannt und jeder wusste, wo der denn überall so verbaut wird.

Nach etwa zwei Stunden und einer Strecke von ungefähr drei Kilometern fand sich die Gruppe dann noch zu einem abschließendem Getränk am Gemeindehaus in Künsebeck ein.

Der Geopfad wurde im Jahr 2021 mit Unterstützung der Pro Wirtschaft Gütersloh und der GT 8 Förder-Unterstützung installiert. Er besteht unter anderem aus 6 großen Steinblöcken, die den Untergrund der Region und weitere Gesteine zeigen. Er kann von jedem frei begangen werden. Informationen zu den Stationen gibt es auf https://www.kuenske.de/geopfad/ oder vor Ort auf den jeweiligen Stehlen.