Digital wird analoge Postkarte

Gepostet in IGKB von Freddy am 31. Januar 2020

Digital scheint das Zauberwort der Zukunft zu sein und digital ist auch Künsebeck unterwegs. Seit 20 Jahren gibt es nun das Internetportal Künsebeck online der Interessengemeinschaft Künsebecker Bürger e.V. (IGKB). Von den Anfängen bis heute hat sich viel getan, so die Initiatoren der Webpräsenz. Damals habe man noch mit Hilfe von Büchern HTML Codes (HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web) in Textdokumente eingefügt und Nächte lang Farben und bewegte Bilder kreiert. Bunte Laufbanner und blinkende Animationen waren damals scheinbar ein Muss. Heute hingegen sind Webseiten eher schlicht und besinnen sich auf das Wesentliche, auf aussagestarke Bilder und Inhalte. Diesen Wandel hat auch Künsebeck online hinter sich. In der 4. Generation überarbeitet und 20 Jahre später immer noch aktuell, werden (fast) jeden Tag Inhalte rund um das Dorf hinterm Deich gepostet (geschrieben). Auch die sozialen Medien werden immer mehr mit einbezogen wie etwa Facebook oder Instagram. Wir wollen alle Künsebecker erreichen, egal ob junger Insta-Nutzer oder älterer Facebook Besucher, so der Vorstand der IGKB . Und dies gelingt, wenn man die Zugriffszahlen für ein doch so kleines Dorfportal betrachtet.

Da digital nicht alles ist, hat die IGKB zur Feier des Webseiten-Jubiläums eine neue Postkarten-Serie, ganz analog und altbewährt, auf den Markt gebracht, die mittlerweile 6te Edition der „Künsebeck online Postkarten Serie“. Damit jeder und jede die Chance hat, die Perle Ostwestfalens auch postalisch zu versenden, liegen die Karten kostenlos bei Schreibwaren Rudolf, im Gemeindehaus, dem AWO Ortsverein und an vielen weiteren Stellen aus. Natürlich dürfen diese auch übers Internet angefordert werden, dann doch wieder ganz digital.

Termine, Neuigkeiten und Dorfgeflüster auf @ kuenske.de