Vorne Dreck und hinten Dreck….

Gepostet in Allgemein von Freddy am 09. September 2020

Bild und Text:  Susanne Nieder – Schulte

In unserem Ort gibt es so einige Wege, insbesondere an der Bahnlinie und an den Verbindungswegen aus der Siedlung an die Bahnlinie, die über und über mit Hundekot verschmutzt sind.
Es kommen täglich „kleckerweise“ neue Tretminen dazu. Es kann doch nicht sein. Nein, so etwas darf auch nicht sein. Jeder Hundebesitzer/Halter ist für die Beseitigung der Hinterlassenschaften seines Vierbeiners verantwortlich. Gemeinhin gilt es als Ordnungswidrigkeit, Hundekot nicht zu entfernen und es werden bei nicht Beachtung sogar Bußgelder verhängt.

Der „Ekelfaktor“ ist so groß, wenn man in eine Tretmine getappt ist. Insbesondere für Blinde, Rollator – und Rollstuhlfahrer sind diese Wege ohne hineinzutreten/fahren unmöglich. Auch von Kindern werden diese Wege oft aufgesucht, da sie zu vielen Spielplätzen führen und Schulweg sind.
Ein Gespräch mit dem Bauhof hat den Erfolg gebracht, dass nach der Lieferzeit von bis zu 6 Wochen zwei Hundekotbeutelspender an der Bahnlinie angebracht werden.

Ich appelliere an alle Hundebesitzer, nehmt den Dreck eurer Hunde mit!!!