Künsebeck - Das Dorf hinterm Deich
Künsebeck - Das Dorf hinterm Deich
Kultursommer Künsebeck 2022 (pac)
Kultursommer Künsebeck 2022 (pac)
Kultursommer Künsebeck 2022 (pac)
Kultursommer Künsebeck 2022 (pac)
Kultursommer Künsebeck 2022 (pac)
Kultursommer Künsebeck 2022 (pac)
previous arrow
next arrow

Ravenna-Park soll weiter wachsen

Gepostet in Allgemein von am 25. Oktober 2013 Tags:

Quelle: Haller Kreisblatt Der Ravenna-Park soll weiter wachsen. In der jüngsten Sitzung des Haller Hauptausschusses wurde mitgeteilt, weitere 7,75 Hektar zu wandeln. Dieses interkommunale Gewerbegebiet wird von den Städten Halle, Gütersloh und Werther getragen. Nach Darstellungder Verwal- tung ist die bisher vorhandene netto rund 42 Hektar Gewerbefläche bis auf drei Hektar ver- kauft. Die notarielle Abwicklung ist derzeit in vollem Gang, erst danach will man das Geheimnis lüften, wer künftig im inter- kommunalen Gewerbegebeit siedelt. Bestand fast ausverkauft Vor diesem Hintergrund möchte die Verwaltung ein zur Verfügung stehendes Gelände von 7,75 Hektar planerisch um- widmen. Esliegtindersüdlichen Spitze zwischen der geplanten Autobahn 33 und der Erschlie- ßungsstraße des Gewerbegebie- tes und der Patthorster Straße und ist damit allseitig von Stra- ßeneingeschlossen. Um kurzfristig weiteren Fir- mengewerblicheBauflächenbie- ten zu können, schlägt die Ver- waltung vor, die Fläche als »ge- werbliche Baufläche« im Nut- zungsplandarzustellen. Nach Einschätzung der Ver- waltung bestehen keine natur- schutzrechtlichen Bedenken, da die Flächen künftig im direkten Einwirkungsbereich zweier hochfrequentierter Straßen ste- he. Auch wasserrechtlichen Fra- gestellungen könnte durch ent- sprechende Festsetzung im Be- baungsplanbegegnetwerden. Anfrage zur Landesplanung Mehrheitlich beschloss der Ausschuss, die bisherige »land- wirtschaftliche Fläche« als »ge- werbliche Fläche« im Flächen- nutzungplan darzustellen. Mit den Planungsarbeiten wird das Planungsbüro Tischmann & Schrooten beauftragt. Für die Fläche wird eine landesplaneri- sche Anfrage nach dem Landes- planungsgesetzgestellt.