Radwege Netz auch durch Künske

Gepostet in A 33, Allgemein, Lokalpolitik von Freddy am 24. Juni 2020

Vorlage zur Umwidmung Flurstraße aus dem Radverkehrskonzept

„Aufgrund der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und der vorherrschenden Verkehrsstärke ist eine
Trennung des Radverkehrs vom Kfz-Verkehr nach Regelwerk notwendig. Die angegebene
Verkehrsstärke beinhaltet bereits die Auswirkungen durch die Fertigstellung der A33. Diese sollte
durch eine Verkehrszählung geprüft werden. Um eine den Qualitätsstandards entsprechende RVA
errichten zu können und dabei möglichst wenig Grunderwerb zu benötigen, ist eine Neugestaltung
des Straßenquerschnitts notwendig. Durch die Fertigstellung der Bundesautobahn 33 wird die ehemalige Bundestraße 68, die in
Teilbereichen bereits umgewidmet wurde, stark entlastet. Dies hat zur Folge, dass der derzeitige
Straßenquerschnitt, welcher hauptsächlich die Belange des Kfz-Verkehrs berücksichtigt, nicht den
Anforderungen entspricht. Eine Neugestaltung der ehemaligen B68 wurde bereits im Vorfeld dieses
Radverkehrskonzeptes im Zuge der Regionale 2022 als Veloroute vorgeschlagen. Der
Kostenschätzung wird zugrunde gelegt, dass einseitig ein gemeinsamer Geh- und Radweg im
Zweirichtungsverkehr gebaut wird.“