Patt nach Kampfabstimmung

Gepostet in Allgemein, IGKB, Sängergemeinschaft, TV Künsebeck von Freddy am 10. August 2020 Tags: ,

Quelle: Haller Kreisblatt / www.haller-kreisblatt.de

„Das vergangene Jahr ist gut gelaufen“, stellte Ulrike Sommer fest. Die Vorsitzende des Künsebecker Treffs begrüßte jetzt elf Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim an der Kalkstraße. 27 Personen gehören dem Zusammenschluss an. Sie stammen aus mehreren Künsebecker Vereinen. Dazu zählen etwa Vertreter des Schachklubs, der Sänger, des Minigolfsclubs, der IGKB oder des TV Deutsche Eiche Künsebeck.

Ziel der Mitglieder ist es, für regen Spielbetrieb auf der Minigolf-Anlage in Künsebeck zu sorgen, die im vergangenen Jahr an 61 Tagen geöffnet war. Der Vorstand schaffte ein paar neue Bahnen an. Das schmälerte zwar den Kassenbestand, ließ den Spielbetrieb aber florieren: 1.500 Erwachsene und 1.200 Kinder haben in 2019 an den 18 Bahnen den Schläger geschwungen. 5.200 Euro Eintrittsgelder nahm der Treff dadurch ein – 400 Euro mehr als im Vorjahr.

Bei der Vorstandswahl bestätigten die Anwesenden einstimmig Ulrike Sommer als Vorsitzende, Patrick Buske als Stellvertreter, Hans-Werner Wilke als Kassierer und Roland Kuhlmann als Schriftführer. Bernd Fischer schied indes auf eigenen Wunsch aus dem Amt eines Beisitzers aus. Er schlug Manfred Stockhecke als seinen Nachfolger vor.

Die Mitglieder diskutierten anschließend die Anschaffung neuer Bälle und die Kosten der geplanten neuen Küche. Schließlich kam es in der Frage der Anschaffung einer Industriespülmaschine zu einem Patt: Vier Mitglieder stimmten für den Kauf des mehr als 1.000 Euro teuren Gerätes, vier dagegen und vier enthielten sich.