Mobilstation im Dorf

Gepostet in A 33, Allgemein, Lokalpolitik von Freddy am 01. Juli 2020

Ähnlich wie in der Haller Innenstadt soll auch in Künsebeck eine Mobilstation entstehen. Diese soll insbesondere von den Berufstätigen im Ravenna-Park sowie im Gewerbegebiet Baxter genutzt werden. Demnach bieten die Firmen in der Umgebung das Potenzial für 392 mit dem Zug anreisende Beschäftigte. Eine Umfrage ergab, dass 216 davon tatsächlich bereit wären, vom Auto auf den Zug umzusteigen. Davon stellten jedoch 123 die Bedingung, dass es einen Shuttlebus bis zum Arbeitsplatz geben würde.

Die Planungen sehen überdachte Radabstellanlagen, Fahrradboxen, eine Reparaturstation sowie eine Ladesäule für Elektroautos vor, die auf dem Parkplatz des Grillwerks 2.0 platziert werden soll. Die Erweiterung des derzeitigen Angebots wäre bezüglich der benötigten Fläche kein Problem. Das benötigte Areal steht derzeit schon zur Verfügung.

Da die Bushaltestelle Talstraße nur 100 Meter vom Bahnsteig entfernt ist, wäre sie der ideale Startpunkt für einen Shuttlebus in Richtung Ravenna-Park.