kuenske-header
kuenske-header
IMG_0022
IMG_0022
previous arrow
next arrow

Im Lehrlabor rührt Junior die Salbe

Gepostet in Allgemein von Freddy am 27. September 2010 Tags: , ,

baxterfestBaxter öffnet zum Mitarbeitertag die Türen in Künsebeck

Für Ricarda Langnau (18) und ihre Mutter Petra ist die Produktion bei Baxter Oncology »hochinteressant«. Sie gehören zu den 1200 Besuchern beim Mitarbeitertag am Standort Halle. Die Familie von Karl-Heinz Langnau aus Versmold hat zum ersten Mal die Gelegenheit, das Werk in Halle genauer ins Auge zu nehmen. »Ich kenne das natürlich hier«, erzählt der Baxter-Mitarbeiter. Seit acht Jahren arbeitet er in Künsebeck in der Poststelle. Doch der letzte Mitarbeitertag liegt jetzt schon elf Jahre zurück, wie Personalchef Jürgen Fleischer berichtet. Dementsprechend interessiert nutzen die 430 Beschäftigten aus der Region (davon 40 in Bielefeld) die Chance, ihren Familien das Werk zu zeigen. Führungen durch die Produktion des Arzneimittel- Herstellers, durch das Qualitätslabor, über die Kläranlage sowie durch Lager und Versand bieten Informationen aus erster Hand. Und obwohl für diesen einen Tag die strengen Hygienevorschriften gelockert worden sind, scheuen wenige den Einkleideprozess mit Kittel und Haube. »Da wir in 120 Länder exportieren, haben wir oft ausländische Gesundheitsbehörden hier«, erklärt Geschäftsführer Dr. Burkhard Wichert. Bestens vorbereitet auf den Besucheransturm ist auch das Lehrlabor. »Unsere Nachwuchsschmiede «, wie Jürgen Fleischer sagt. Dort, wo die angehenden Pharmakanten, Chemielaboranten und Chemikanten (19 Baxter-Azubis und 18 Externe) sich nicht nur an flüssigen Medikamenten zur Injizierung erproben, sondern auch Tabletten, Kapseln und Salben, hat Ausbildungsleiter Frank Possehl sein junges Team zu Vor- und Mitmachaktionen verpflichtet. Die Azubis demonstrieren dort beispielsweise, wie man auf Polyacrylsäurebasis ein Gel herstellt. Besucher können aber selbst ausprobieren, wie es ist, mit dicken Handschuhen im Isolator zu arbeiten. Diverse Aktionen sind auch bei der Werksfeuerwehr angesagt. Es gibt ein Spaßprogramm für Kinder und natürlich etwas Gutes zu essen. Der Erlös aus der Bewirtung soll übrigens der Luca- Dethlefsen-Stiftung zugute kommen. Sie unterstützt die Betreuung von chronisch und schwerst erkrankten Kindern.

Quelle: www.westfalen-blatt.de / WESTFALEN BLATT