Aufschlag und Film ab!

Gepostet in Allgemein von Freddy am 30. April 2021

12 Stundentage sind für Andy Marten reine Normalität. Der Chef des Künsebecker Landhotel Jäckel kennt viel Arbeit und den Tag über auf den Beinen zu sein. Doch nun hat er seine 12 Stunden einmal ganz anders verbracht und das zwei Tage lang!

Morgens den Corona Schnelltest an der OWL Arena und dann ab in die Maske. Andy Marten ist einer der vielen Komparsen beim RTL Filmdreh zum Boris Becker Spielfilm. „Ich habe mich ein bisschen wie im Urlaub gefühlt“, beschreibt Marten seine Drehtage. „Das Wetter war bombastisch, wir wurden getestet und somit hatten wir ein großes Stück Normalität zurück.“ Die Drehtage waren lang, das stand außer Frage, aber eben auch besonders! „Für mich hat sich der Kreis geschlossen“,  freut sich der Künsebecker Gastronom. „Das Finale habe ich 1985 als 12jähriger im Ostseeurlaub im Fernsehen gesehen. Bei den Gerry Weber Open dufte ich Familie Becker zum Familienausflug im Fahrservice begleiten und der Dreh rundet meine persönliche Boris Geschichte ab“ – freut sich Andy Marten.

Seine Rolle, trotz vor der Kamera hinter der Kamera… Andy Marten spielt einen Kameramann des damaligen Sportfilteams zur Aufzeichnung im Jahr 85. Ausgestattet mit Fliegerweste und Kurzarm-Hemd in leichtem Kaki sehen wir den Künsebecker nun demnächst im RTL Abendprogramm.

Bild @ Marten/ privat