Künsebecker ohne Telefonanschluss :
Veröffentlicht von Pan Am 17 - April - 2018

Wer analoger Telekom-Kunde ist und kein Handy besitzt, dem kann es in Künsebeck passieren, dass er derzeit regelrecht kalt gestellt ist. Seit Freitagabend ist bei zahlreichen Haushalten, die noch einen analogen Anschluss und kein DSL nutzen, die Leitung tot. Betroffen sind vor allem ältere Bürger, die keinen Router angeschlossen haben, weil sie kein Internet benötigen. Im Ernstfall können sie nicht einmal den Notruf wählen.

»Aufgefallen ist uns das erst als unser Sohn Norbert am Freitagabend aufgeregt vor der Tür stand und wissen wollte, ob etwas passiert ist, weil er uns nicht erreichen konnte. Er ist dann extra aus Blomberg gekommen«, erzählt die Künsebeckerin Lore Schult. Bei der 86-Jährigen hatte die Telekom eine Modernisierung des Telefonnetzes für Ende März angekündigt. Darin hieß es, der analoge Anschluss würde weiterhin wie gewohnt funktionieren.

Um ganz sicher zu gehen, hat sich die Rentnerin danach im Mobil-Punkt am Ronchinplatz weiter informiert, woraufhin ein Techniker der Telekom bei ihr zuhause erschien, um einen DSL-Anschluss einzurichten. »Aber dazu habe ich nie einen Auftrag erteilt und ihn gebeten zu gehen. Bei der Service-Hotline der Telekom sagte man mir, das wäre wohl ‚einfach schief gelaufen‘«, berichtet Lore Schult.

»Beschissen« von der Telekom fühlt sich auch Gerda Haffke. Die 73-Jährige kann ebenfalls seit dem Wochenende nicht mehr mit ihrem Telekom-Anschluss telefonieren. »Als wir jetzt die Kundenservicenummer angerufen haben, hat man uns nur geraten den Stecker raus und wieder rein zu stecken, was natürlich auch nichts brachte«, erzählt die Künsebeckerin. Nun will die Telekom einen Techniker schicken – am 25. April.

Wie viele Haushalte betroffen sind, ist unbekannt, allerdings häufen sich Anfragen besorgter Bürger bei Haller Fachgeschäften. »Am Samstag und Montag hatten wir bestimmt 30 Kunden aus Künsebeck, die dachten, ihre Telefone seien kaputt«, berichtet Björn Holtkamp vom Informationstechnikhandel Tönsing. Eine ähnliche Information gibt es aus dem Telekom-Mobil-Punkt-Laden.

Die Telekom-Pressestelle hat Montag mitgeteilt, dass Spezialisten recherchiert und keine Störungen festgestellt hätten. Technische Umstellungen seien im Netzabschnitt nicht erfolgt. Es lägen keine Störungsmeldungen vor.