Veröffentlicht von Westfalen Blatt Am 28 - September - 2017

Quelle: WESTFALEN BLATT / www.westfalen-blatt.de

Karneval – gibt’s nicht nur in Steinhagen. Manch einer feiert gerne im Nachbarort Künsebeck mit. Dort starten die Narren pünktlich um 19.11 Uhram 11. November in ihre fünfte Jahreszeit. Der Beginn einer heiteren Veranstaltungsreihe, für die sich die Organisatoren in diesem Jahr viel haben einfallen lassen.

Unter dem Motto »Manege frei – für die Künsker Narretei« lädt Vorsitzender und »Zirkusdirektor“ Rainer Pohl alle interessierten Bürger dazu ein, mit der Karnevalsgesellschaft zu feiern. »Das Klischee einer reinen Karnevalssitzung trifft bei uns nicht zu. Zwar haben wir auch Büttenredner, doch Tanz und Party kommen garantiert nicht zu kurz«, erklärte Andy Marten vom gastgebenden Landhotel Jäckel. Karnevalsauftakt, Herren- und Damensitzung sowie der besonders beliebte Kehraus sollen vielmehr »lockere Veranstaltungen« werden, bei der sich auch jene Gäste wohlfühlen, die bis dato noch nicht so viel mit dem närrischen Treiben anfangen konnten. Kreative Verkleidungen sind natürlich ausdrücklich erwünscht, jedoch keine Prämisse um mitzufeiern.

Den Auftakt bildet am Samstag, 11. November, um 19.11 Uhr ein Tanzabend mit fröhlicher Musik. Einlass ist ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die 17. Herrensitzung findet am Freitag, 12. Januar 2018, statt und beginnt ebenfalls um 19. 11 Uhr. Die Organisatoren hoffen darauf, dass viele Männer in Kostümen erscheinen, bis dato waren sie diesbezüglich recht zurückhaltend. Das Programm mit Nummerngirl, Annemie Krawtschak in der Bütt und den Fire-Guardians aus Neuenkirchen verspricht eine ausgelassene Stimmung. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 35 Euro inklusive einem Getränk und Essen.

Die Damen nehmen den großen Saal im Landhotel einen Tag später, am Samstag, 13. Januar, in Beschlag. Beginn ist um 19.11 , Einlass ab 18 Uhr. Zur Freude der Närrinnen hat sich unter anderem Nummernboy Alex angekündigt. Erna Rasante Dampfnudel wird ihre Weisheiten in der Bütt präsentieren und die Künskerle (aus Reihen der KGK) möchten als musikalische Stimmungskanonen fungieren. Eintritt: 35 Euro.

Der Nachwuchs kommt am darauffolgenden Sonntag beim Kinderkarneval zum Zug. Von 11 bis 14 Uhr können die kleinen Jecken zu Musik tanzen, toben oder einfach Spaß an der Verkleidung haben. Zusätzlich wird ein Kinderschminken organisiert, und Minitanzgarden sorgen für gute Laune.

Mit der 59. Kehraus-Galasitzung verabschieden sich die Künsebecker Narren schließlich von der fünften Jahreszeit. Dann, wenn nach Aschermittwoch die Karnevalszeit in den Hochburgen am Rhein vorbei ist, starten die Künsebecker Karnevalisten noch einmal richtig durch. Ein buntes Unterhaltungsprogramm wird für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Der Eintritt beträgt an diesem Abend 20 Euro. Die Weiberfastnacht, samt Erstürmung des haller Rathauses ist am Donnerstag, 8. Februar, zwischen 15.30 und 16 Uhr.

Der Kartenvorverkauf für sämtliche Veranstaltungen ist vom 1. Oktober an im Landhotel Jäckel: telefonisch unter 05201-971330 oder per E-Mail unter andy.marten@landhotel-jaeckel.de . Weitere Infos gibt es im Internet www.kgk-web.de.