Veröffentlicht von Westfalen Blatt Am 27 - Januar - 2017

Quelle: WESTFALEN BLATT / www.westfalen-blatt.de
Halle-Künsebeck (hn). Tipps zu Orchideen geben die Fachleute Conny Marcks und Helmut Krusche an diesem Wochenende im Gartencenter Brockmeyer an der B 68. Wie sich Phalaenopsis und Cymbidien am besten pflegen, umtopfen und gießen lassen, erklären die Experten den Besuchern am Samstag von 9 bis 18 und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr.

Bei Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad sowie einer Luftfeuchtigkeit von etwa 50 Prozent fühlen sich die Pflanzen am wohlsten. Gegossen werden sollten Orchideen wie bei einem Schauer nur von oben und am besten mit Regenwasser. Das Haller Wasser aus dem Wasserhahn eigne sich mit seinen Grenzwerten nicht als Gießwasser. Wichtig ist, dass die gesamte Pflanze anschließend abtrocknen kann. »Sie lieben weder Trockenheit noch Fäule«, erklärt Krusche. Wichtig sei viel Licht, wobei im Sommer der Platz am sich aufwärmenden Fenster vermieden werden sollte.

Als »Schwachzehrer« benötigen die künstlich über die Meristeme gezüchteten Exoten, die in wunderschönen Farben und Formen präsentiert werden, nur wenige Nährstoffe. »In der Natur sorgen Wildbienen, Fliegen und Kolibris für das Weitertragen des Pollens«, erklärt Helmut Krusche. Zur großen Orchideenfamilie gehören geschätzt etwa 35 000 Arten.