Veröffentlicht von Haller Kreisblatt Am 18 - März - 2015

kegeln»Gut Holz« war in den vergangenen Wochen für 13 Teams im Landhotel Jäckel wieder ein regelmäßiger Gruß. Auch, wenn alles einmal mit 240 Keglern angefangen habe, sei man „heute doch eine kleine Familie“, wie Hausherrin Marianne Marten unterstreicht, die selbst bei den »Kullerdamen« aktiv ist. Für die 150 Gäste im Saal des Landhotels bot der Abend jedoch mehr als die bloße Vergabe von Trophäen. Auf der Bühne und im Anschluss der Pokalvergabe sorgte die Miami Dance Band aus Rheda-Wiedenbrück mit Thomas Venten und Andrea Spieker alias »Curly« für Unterhaltung. Die beiden rundeten auch die Moderation ab, die in diesem Jahr Gerhard Wudtke vom »Flotten Eckholz« übernahm, die gemeinsam mit den »Kullerdamen« und der »Flotten 8« den diesjährigen Keglerpokal ausrichteten. Von Februar bis Mitte März gingen die Damen beim 20-Wurf-Spiel und die Herren bei der 30- Wurf-Variante auf der Kegelbahn im Landhotel wieder »in die Vollen«, wie Wudtke erklärte. Neben dem Team der »Flotten 8«, das bis jetzt in jedem der 43 Jahre am Keglerpokal teilgenommen hat, wurde mit »De fiese Möps« am Samstagabend auch eine neue Formation begrüßt. Natürlich wurden auch wieder die Teams ausgelost, die im kommenden Jahr die Ehre haben werden, die 44. Auflage des Keglerpokals auszurichten. Neben den Novizen »De fiese Möps« traf das Los auf »Die Bimbos« und mit dem »Flotten Eckholz« – wie üblich – auch ein Team, das bereits in diesem Jahr ausrichten durfte. Im Folgenden die drei Besten jeder Wertung im Überblick. Gemischte Clubs: 1. Platz: »Die Müllers« (296 Holz), 2. Platz: »Flottes Eckholz« (292) und 3. Platz: »Die Namenlosen « (290). Damen-Einzelwertung: 1. Platz: Bärbel Werner (»Die Namenlosen «, 127), 2. Platz: Gitta Wudtke (»Flottes Eckholz«, 126) und 3. Platz: Anke Schlüter- Feldmann (»Die Müllers«) und Heike Burckert (»De fiese Möps«, beide 125). Herren-Einzelwertung: 1. Platz: Hartmut Pohl (»Die Bimbos«, 219), 2. Platz: Friedhelm Selle (»Die Gourmetkegler «, 212) und 3. Platz: Horst Klemme (»Die Kugelquäler«) und Detlef Rescher (»Die Namenlosen «, beide 207).