Veröffentlicht von Freddy Am 29 - Oktober - 2014

Entlastungsstraße ist ein Meilenstein?

 

Nun wird es aber wirklich weltfremd in der Wortwahl. Was für die Einen eine Entlastung ist, führt zu einer neuen Belastung für viele Andere. Das Wort „Meilenstein“ für diese Umverteilung zu benutzen, ist in meinen Augen eine Frechheit. Dass eine Lösung für die B 68 gebraucht wird, ist allen klar. Nur diese Notlösung als „Meilenstein“ zu bezeichnen ist beschämend.

Allein schon die Einrichtung eine sogenannten Feierstunde empfinde ich als schlimm genug. Sollte hier nicht lieber eine Gedenkstunde für die Unfalltoten auf einer überfüllten B 68 und für die Anlieger, die seit Jahren nicht vernünftig schlafen können, abgehalten werden?

Fakt ist doch, dass dieser „Meilenstein“ erst durch die jahrelange Verzögerung im Autobahnbau nötig wurde. Und das obwohl seinerzeit die Aussage getroffen wurde, dass, wenn Halle 2 Autobahnauffahrten bekäme, eine Umgehungsstraße nicht notwendig wäre!

Nun haben wir eine Entlastungsstraße und die Verantwortlichen lassen sich noch feiern. Pietät und Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Betroffenen sehen in meinen Augen anders aus.

Wir alle werden jetzt abwarten, wo die neuen Staus entstehen … obwohl, die Haller Bürger wissen es sicherlich schon.

 

Michael Haase

Sportplatzstr. 4