Veröffentlicht von Freddy Am 5 - Juli - 2014

Gesundheitsmagazin_ds_E1.inddVon A(potheke) bis Z(ahnmedizin): Gesund bleiben in HalleWestfalen

Reportagen, Interviews und alle Adressen auf einen Blick

HalleWestfalen. 4. Juli 2014. Ein neues Magazin fühlt der Gesundheit in der Lindenstadt fast sprichwörtlich auf den Zahn: „Gesund bleiben in und um HalleWestfalen“, heißt der jetzt vorgestellte Branchenreport, der mit Reportagen, Interviews, Statistiken und Adressen spannende und informative Einblicke in die örtliche Gesundheitswirtschaft bietet.

„Wir wollen zeigen, wie stark die Stadt Halle beim Thema Gesundheit wirklich ist“, sagte Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann bei der Vorstellung des Magazins, das von der Haller Informationsagentur KonText-Kontor entwickelt und produziert wurde. Dabei sei das Thema Gesundheit bewusst weit gefasst worden. „Gesundheit ist nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen, sondern beinhaltet auch geistiges und soziales Wohlergehen von Alt und Jung“, so die Bürgermeisterin.

Und so hat KonText-Geschäftsführer Joachim Kummrow mit seinem Redaktionsteam den Scheinwerfer bewusst weit gedreht, um möglichst viele Ecken der riesigen Gesundheitsbranche auszuleuchten. „Wir haben eine Rollstuhlfahrerin testen lassen, wie behindertengerecht die Stadt ist, wir haben mit Imageberaterinnen und Fitness-Experten gesprochen, uns dem wichtigen Thema Vorsorge und Versicherung gewidmet oder den Bereich ‚Gesundheit & Soziales‘ am Haller Berufskolleg besucht“, so Kummrow. Aufgelockert wird das Magazin durch zahlreiche Grafiken und Statistiken.

Herzstück des Branchenreports ist aber die umfassende Adressübersicht mit mehr als 150 Kontakten zu nahezu allen Anbietern und Ansprechpartnern aus der Gesundheitsbranche. „Von Apotheke bis Zahnmedizin ist ein wertvolles Nachschlagewerk entstanden, das sich die Leser gut weglegen sollten“, sagt Kummrow. Sein Dank gilt den zahlreichen Firmen, die die Erstauflage des Gesundheitsmagazins mit ihren Anzeigen erst möglich gemacht haben. Das Magazin „Gesund bleiben in und um HalleWestfalen“ ist ab sofort in vielen Haller Praxen und im Rathaus kostenlos erhältlich und kann im Internet unter www.hallewestfalen.de und www.haller-medicus.de heruntergeladen werden.

(2.049 Zeichen inkl. Blanks)