Veröffentlicht von Freddy Am 17 - März - 2012

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Menschen in Künsebeck vorstellen, die Ihnen an den unterschiedlichsten Orten zu den unterschiedlichsten Anlässen begegnen können.

Heute trafen wir Ulrike Sommer – Vorsitzende des TV Deutsche Eiche zum Gespräch.

Ulrike Sommer, wohl sowas wie ein Urgestein in Künsebeck ist die Vorsitzende des Sportvereines TV Deutsche Eiche Künsebeck und Delegierte des AWO Ortsvereines. Heute plaudert sie mit uns über ihre Ehrenamtlichen Tätigkeiten im Dorf.

Kuenske.de: „Ulrike, wenn ich so denke, dann gibt es für mich ein Künsebeck ohne dich gar nicht… Und daher die Frage in meinem jugendlichen Leichtsinn nach deinem Alter?“

Ulrike: 58 Jahre

Kuenske.de: „Wir treffen dich bei allen Veranstaltungen im Ort, ob FKK Turnier, Sommerfest oder Grün Weiße Nacht, welche ehrenamtlichen Tätigkeiten hast du?“

Ulrike: ich bin Vorsitzende des TV Deutsche Eiche Künsebeck, Mitglied in derAWO, Mitglied in der IGKB und seid 28 Jahren im Rat der Stadt Halle

Kuenske.de: „Wie kam es, dass du Vorsitzende des TVK wurdest?“

Ulrike: der erste Vorsitzende gab aus gesundheitlichen Gründen sein Amt ab. Ich war stellvertretende Vorsitzende und so war es für mich selbstverständlich und eine besondere Aufgabe den Vorsitz zu übernehmen. Die Angebote des Sportvereins sind eine wunderbare Ergänzung zum professionellem Angebot. Bei uns können Menschen allen Alters zu günstigen Mitgliedsbeiträgen ihren Sport ausüben. Mich freut es besonders, dass der TV Deutsche Eiche seid kurzem auch Sport für Menschen mit Behinderung anbietet.

Kuenske.de:“Und aus welchem Grund bist du aktives Mitglied im AWO Ortsverein Künsebeck?“

Ulrike: Ich war schon bei der Gründung Anfang der 1980er Jahre dabei. Die AWO bietet ein tolles Programm insbesondere für ältere Menschen hier in Künsebeck. Da macht man einfach mit um dies zu unterstützen.

Kuenske.de: “Ich habe gehört, du wirst Delegierte für den AWO Ortsverein, was reizt dich an dieser Tätigkeit?“

Ulrike: ich möchte gern unseren AWO-Ortsverein in Gütersloh vertreten und unsere Vorstellungen mit einbringen.

Kuenske.de: „Nun mal eher etwas Privates, erzähl doch mal bitte wo du wohnst, wie viele Kinder du hast, was du beruflich machst etc.“

Ulrike: Ich bin Pharmazeutisch-technische Assistentin und habe in meinem Beruf in unterschiedlichen Arbeitsstellen gearbeitet. Aus persönlichen Gründen habe ich dies aufgegeben und engagiere mich nun in verschiedenen Gremien (s.o.) und natürlich auch in der SPD.

Ich habe zwei Kinder, zwei Enkel und wohne in der Hauptstr.66

Kuenske.de: „Hast du ein Lieblingsbuch und wenn ja welches?“

Ulrike: Das Lächeln der Fortuna, von Rebecca Gable, ein Historienroman aus England, ganz toll dicht geschrieben, spannend , mit korrekten historischen Fakten und natürlich auch ein bisschen Liebe.

Kuenske.de: „Welche Musikrichtung bevorzugst du bzw. gibt es so etwas wie einen Lieblingskünstler bei dir?“

Ulrike: je nach Stimmungslage mal Klassik ( Mozart, Wagner, Grieg) oder Oldies (Elvis Presly, Harry Bellafonte) oder modern (madonna, Tina Turner, Rosenstolz)Mein Lieblingskünstler ist Walter Stiller.

Kuenske.de: „Was ist für dich das Schönste an Künsebeck?“

Ulrike: die Gemeinschaft, wir sind damals aus dem niedersächsischen nach Künsebeck gezogen und wurden gleich integriert. Das fand ich ganz toll!

Kuenske.de : „Und was magst du hier im Ort so gar nicht?“

Ulrike: da fällt mir gar nichts ein!

Kuenske.de: „Zu guter Letzt natürlich die Frage, was wünscht du dir für die Zukunft deiner Heimat Künsebeck?“

Ulrike: ich wünsche mir, dass die Künsker so tolerant und aufgeschlossen bleiben,wie ich sie von Anfang an erlebt habe.

Kuenske.de: „Vielen Dank für das Gespräch!“